Fragen oder Beratung? 0031-33 46 91 223

Montageanleitung für Musical Series, Tour de France Hupe

Warnung.

  • Bevor Sie mit der Montage beginnen, müssen die Batterieanschlüsse gelöst werden. Zuerst den Masseanschluss (-) und dann den Plusanschluss (+) lösen. So wird die Kurzschlussgefahr minimiert. Dafür sorgen, dass die Kabel nicht versehentlich wieder mit den Batteriepolen in Berührung kommen. Ein dazwischen gelegtes, zusammengefaltetes Handtuch verhindert dies.

 

Allgemeine Anweisungen.

  • Zum Anschließen der Hupe Draht mit mindestens 2,5 mm² Querschnitt verwenden.
  • Passende isolierte Schiebestecker (Faston-Stecker) und Klemmen verwenden. Diese mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug am Draht festklemmen. Die Stecker müssen so fest sitzen, dass man sie nicht mehr mit der Hand vom Draht ziehen kann.

     

 

  • Die Drähte vor mechanischer Beschädigung schützen. Die Drähte mit Kabelbindern gut befestigen. Besonders auf die Stellen achten, wo sie mit scharfkantigen Teilen des Rahmens in Berührung kommen können.
  • In allen Fällen das mitgelieferte Relais verwenden. Die Hupe nimmt 10 Ampere ab. Ein normaler Hupenschalter hält dieser hohen Stromstärke nicht stand; er wird nach kurzer Zeit durchbrennen.
  • Das Relais mit den Kontakten nach unten an einer Stelle anbringen, wo Wasser und Schmutz einen möglichst geringen Einfluss haben.
  • Abzweigklemmen nach der Montage vorzugsweise mit Isolierband umwickeln. Feuchtigkeit hat dann weniger Einfluss.
  • In der Montageanleitung wird mit farbigen Drähten gearbeitet. Sie können natürlich auch nur schwarze Drähte verwenden, müssen dann aber besser aufpassen.


Montage der Hupe.

  • Die alte Hupe entfernen.
  • Die Drucklufthörner waagerecht oder mit leicht nach unten weisender Öffnung montieren.
  • Einen geeigneten Platz für den Kompressor in direkter Umgebung der Drucklufthörner bestimmen. Den Kompressor möglichst aufrecht montieren. Den Kompressor an einer Stelle anbringen, wo Wasser und Schmutz einen möglichst geringen Einfluss haben.
  • Die Drucklufthörner über die mitgelieferten Schläuche mit dem Kompressor verbinden. Die Schläuche kurz halten und scharfe Biegungen vermeiden. Die Verbindungen nach den Anweisungen auf dem Karton herstellen; die Farbcodierungen beachten.
  • Darauf achten, dass die Teile nicht zu nah an heiß werdenden Komponenten, wie z.B. dem Kühler, angeordnet werden.


 

Elektroanschluss.


Schritt 1. Einen Platz für die Montage des Relais bestimmen. Dies kann der Platz der alten Hupe sein, sofern das Relais dort vor Wasser und aufspritzendem Schmutz geschützt ist.
 

Schritt 2. Eine geeignete Stelle zum Anbringen des Schalters aussuchen.
 

Schritt 3. Einen der beiden Drähte von der alten Hupe lösen und mit dem "common"-Anschluss des Schalters verbinden. Wo sich der Anschluss genau befindet, ist von Schalter zu Schalter unterschiedlich, je nach geliefertem Fabrikat und Typ. Wenn der Draht am falschen Schalteranschluss angeschlossen wird, geht nichts kaputt; nur funktioniert der Schalter dann nicht. Dies kann später leicht korrigiert werden.
 

Schritt 4. Einen (schwarzen) Draht vom Schalter zum frei gewordenen Anschluss an der alten Hupe verlegen. An beiden Drahtenden eine Faston-Buchse anbringen.
 

Schritt 5. Einen (schwarzen) Draht zwischen dem Schalter und Relaisanschluss 86 verlegen. An beiden Enden eine Faston-Buchse anklemmen.
 

Schritt 6. Mit einem Abzweigblock den anderen zur alten Hupe führenden Draht abzweigen und mit Relaisanschluss 85 verbinden.
Hinweis: Wenn die alte Hupe nur einen Anschlussdraht hat, kann der Rahmen für die Masse benutzt werden. Anschließend ein kurzes Stück Draht mit einer Faston-Buchse an einem Ende und einer Faston-Öse am anderen Ende versehen. Die Faston-Buchse auf Relaisanschluss 85 schieben. Die Faston-Öse an einer Stelle am Rahmen (Masse) festschrauben. Dazu kann manchmal die Schraube verwendet werden, mit der das Relais befestigt ist. Einen Rändelring verwenden, um einen guten elektrischen Kontakt zu gewährleisten.
 

Schritt 7. Einen (schwarzen) Draht vom Minusanschluss (-) des Kompressors zu einem geeigneten Massepunkt verlegen. Dies ist vorzugsweise der Masseanschluss (-) der Batterie. An der Batterieseite eine Faston-Öse und am anderen Drahtende eine Faston-Buchse anklemmen.
 

Schritt 8. Einen (roten) Draht vom Plusanschluss (+) des Kompressors zu Relaisanschluss 87 verlegen. An beiden Drahtenden eine Faston-Buchse anbringen.
 

Schritt 9. Einen (roten) Draht von Relaisanschluss 30 bis an eine Stelle in der Nähe des Plusanschlusses (+) der Batterie verlegen. An beiden Drahtenden eine Faston-Buchse anbringen.
 

Schritt 10. An der Batterieseite den Draht an den Sicherungshalter der Schwebesicherung anschließen. Der Sicherungshalter kann z.B. mit doppelseitigem Klebeband seitlich an die Batterie geklebt werden. Eine 25-A-Sicherung in den Sicherungshalter einsetzen.
 

Schritt 11. Einen (roten) Draht zwischen der Plusseite (+) der Batterie und der Schwebesicherung verlegen. Dafür sorgen, dass dieser Draht möglichst kurz und mechanisch gut geschützt ist. An der Sicherungsseite eine Faston-Buchse und an der Batterieseite eine Faston-Öse anklemmen.
 

Schritt 12. Jetzt die Batterie mit den neuen Drähten wieder anschließen. Zur Sicherheit erst die Plus- (+) und dann die Masseseite (-) anschließen. Etwaige Schutzkappen wieder an den Batteriepolen anbringen.
 

Schritt 13. Jetzt kann der Zündschlüssel umgedreht und der Hupenschalter gedrückt werden. Wenn alles einwandfrei ist, ertönt jetzt entweder die alte oder die neue Hupe.
 

Schritt 14. Den Schalter umschalten. Noch einmal den Hupenschalter drücken. Wenn alles einwandfrei ist, ertönt jetzt die andere Hupe. Ist dies nicht der Fall oder gibt eine der beiden Hupen kein Geräusch ab, sind die Drähte am Schalter falsch angeschlossen. Gehen Sie in diesem Fall wie folgt vor:

  • Wenn Sie bei dem oben beschriebenen Test nur die alte Hupe gehört haben und in der anderen Schalterstellung nichts, vertauschen Sie den von der alten Verkabelung kommenden Draht mit dem Draht, der zu der alten Hupe führt.
  • Wenn Sie bei dem oben beschriebenen Test nur die neue Hupe gehört haben und in der anderen Schalterstellung nichts, vertauschen Sie den von der alten Verkabelung kommenden Draht mit dem Draht, der zu der neuen Hupe führt.
  • Jetzt muss der Schalter einwandfrei funktionieren. In einer Schalterstellung ertönt die alte Hupe, in der anderen die neue. Wenn eine von beiden immer noch nicht einwandfrei funktioniert, liegt ein anderes Problem vor. Dann müsse Verkabelung und Anschlüsse noch einmal gut kontrolliert werden. Ein häufig gemachter Fehler ist das Vertauschen der Drähte unten am Kompressor. Dies erkennt man daran, dass die Hupe nur schwach und "kurzatmig" ertönt.

     

 Montageskizze.